Plakat-kongree13
Flyer als PDF-Datei

So langsam wird es konkret: Hamburgs Aktive Jurastudent_innen laden euch vom 14.-16.06.2013 herzlich zu dem diesjährigen Sommerkongress des Bundesarbeitskreises kritischer Juragruppen über:druck – Repression und Recht nach Hamburg ein.

Linke politische Bewegung wird immer wieder durch staatliche Repression bedroht. Oft genug wird gesellschaftlich notwendiger Kritik mit Kriminalisierung begegnet und die Aktivist_innen finden sich auf der Anklagebank wieder. Neben dieser „klassischen“ Repression, wie in Form der Strafgerichtsbarkeit, finden sich aber auch andere Formen staatlichen Zwanges, mit dem Menschen in konforme Bahnen gelenkt werden und kritische Auseinandersetzung verhindert werden soll: So wird der öffentliche Raum zunehmend mit Hilfe des Polizei- und Versammlungsrechts begrenzt, werden Empfänger_innen staatlicher Transferleistungen
schikaniert und unter Druck gesetzt, Sexarbeiter_innen ihrer Lebensgrundlage beraubt und Aufenthalts- und Asylrechte für Menschen ohne deutschen Pass eingeschränkt.

Der Kongress soll es ermöglichen, sich kritisch über gegenwärtige Formen von Repression auszutauschen, die Rolle und Funktion des Rechts für Repressionspolitik zu untersuchen und nicht zuletzt auch dazu dienen, solidarische Gegenmaßnahmen zu thematisieren und zu entwickeln. Dazu wird es eine Podiumsdiskussion und mehrer Workshops geben.

Der Kongress findet in den Räumen des Kölibri (Hein-Köllisch-Platz 11 + 12) direkt am Hafen statt. Los geht es am 14.06.2013 ab 18 Uhr. Wir sorgen für Verpflegung und Übernachtungsmöglichkeiten stehen in einer Turnhalle zur Verfügung (bringt bitte Schlafsack und Isomatte mit).

Der Kongress ist für alle Interessierten – auch Nicht-Jurist_innen – offen. Eingeladen sind explizit auch Einzelpersonen, die (bisher) nicht in akjs vernetzt sind. Für die bessere Planbarkeit wäre es super, wenn ihr euch unter haj ( ät ) nadir.org oder hier anmeldet. Spontane Teilnehmer_innen sind aber natürlich auch willkommen.

In Kürze werden hier weitere Infos veröffentlicht; vor allem das Tagesprogramm und die Einzelheiten zu den Workshops. Falls ihr es euch einfach machen wollt, schreibt uns doch eine Nachricht, dass schicken wir euch automatisch Neuigkeiten zu, wenn es welche gibt.

Wir freuen uns und hoffentlich bis Juni!
eure haje